Immer aktuell informiert

VWEW-energie plant Freiflächen PV-Anlage

Datum: // News-Kategorie: Aktuelles // RSS-Feed


Für eine unabhängige und sichere Stromversorgung

(VWEW-energie, Kaufbeuren, 24.03.2022) Mit der Planung einer Freiflächen-PV-Anlage mit einer Leistung von 5 Megawatt (MW) möchte VWEW-energie die unabhängige und klimafreundliche Stromerzeugung stärken. Die PV-Anlage, die vom Kaufbeurer Stadtrat noch genehmigt werden muss, soll auf einem bisher landwirtschaftlich genutzten Flurstück in der Nähe von Brandeln im Aschtal im Stromnetzgebiet von VWEW-errichtet und 2023 ans Netz gehen.

Statt mit Strom aus importiertem Gas oder Kohle, können mit der jährlich erzeugten Strommenge von etwa 5,25 Millionen Kilowattstunden (kWh) rechnerisch über 1.700 Haushalte mit sauberem Ökostrom beliefert werden. Die CO2-Einsparung durch die erzeugte Energie liegt bei 1.600 Tonnen pro Jahr.

„Der steile Anstieg der Strom- und Gaspreise, nicht nur seit Ausbruch des Kriegs in der Ukraine, zeigt uns, wie wichtig eine unabhängige Stromerzeugung für unsere sichere Energieversorgung ist,“ erklärte Stefan Fritz, Geschäftsführer von VWEW-energie, auf einer Pressekonferenz im Kaufbeurer Rathaus.

„Um von den fossilen Energieträgern Gas und Kohle wegzukommen, ist der Ausbau einer sauberen, regionalen Stromerzeugung durch große PV-Anlagen ein richtiger und wichtiger Schritt,“ unterstützt Stefan Bosse, Aufsichtsratsvorsitzender von VWEW-energie und Oberbürgermeister von Kaufbeuren, die Planungen der Freiflächen-PV-Anlage.

Über die Kaufbeurer Stadtratsmitglieder Oliver Schill/Grüne und Christian Sobl/CSU hat der kommunale Energieversorger bereits im Planungsstatus den Kontakt zum Stadtrat gesucht. Beide Politiker haben konstruktive Ideen und Anregungen eingebracht, die VWEW-energie in der Planung berücksichtigt hat. Beide sehen in der Stromerzeugung durch die PV-Anlage eine Stärkung der Energiewende im kommunalen Bereich.

Darüber hinaus ist auch angedacht, dass sich die Bürger finanziell an der PV-Anlage beteiligen können. Das Gesamtvolumen der Bürgerbeteiligung in Höhe von bis zu 500.000 Euro soll gesplittet werden in Anlagebeträge zwischen 500 und 5.000 Euro und eine Laufzeit von max. sieben Jahren haben. Für die Beteiligung ist eine Verzinsung von bis zu 2 Prozent denkbar, Kunden von VWEW-energie könnten einen Zinsbonus in Höhe von einem weiteren Prozent erhalten.

VWEW-energie hat den BUND Naturschutz in Bayern e.V. beratend hinzugezogen. Thomas Frey, Regionalreferent beim BUND, und Helmut Hufmann von der Ortsgruppe Kaufbeuren des BUND sehen durch die PV-Anlage einen positiven Nutzen für die Natur und Umwelt. Statt einer intensiven landwirtschaftlichen Nutzung, kann nach einer notwendigen Übergangszeit auf der Fläche ein natürlicher Lebensraum für Bienen, Insekten und Kleintiere entstehen, auch eine Beweidung durch Schafe ist eine mögliche Option.

Das Flurstück, auf dem die PV-Anlage errichtet werden soll, ist von Straßen und Ortschaften aus nicht einsehbar. Zudem werden Lage und Ausrichtung so geplant, dass die PV-Anlage in drei Richtungen an Wald angrenzt.
Abhängig von den Entscheidungen und Genehmigungen durch die zuständigen Gremien der Stadt und des Regierungsbezirks Schwaben geht VWEW-energie davon aus, dass die Anlage im Jahr 2023 in Betrieb genommen werden kann.

Die Pressemeldung können Sie hier als PDF herunterladen.

 

Foto (Symbolfoto)
PV-Anlagen liefern sauberen Ökostrom und tragen zur Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern bei.

VWEW-energie GmbH – der regionale Strom- und Gasversorger für das Allgäu
VWEW-energie ist ein zu 100 Prozent kommunales Energieunternehmen. Im Allgäu verwurzelt, beliefern wir schwerpunktmäßig in Kaufbeuren, Mindelheim und Marktoberdorf, aber auch deutschlandweit rund 40.000 Privat- und ca. 350 Industriekunden mit Strom und Erdgas. In sieben eigenen Wasserkraftwerken und mit PV-Anlagen erzeugen wir umweltfreundlich Ökostrom - ausreichend um ca. 12.000 Haushalte mit grünem Strom zu beliefern. Unseren Kunden bieten wir vielfältige Dienstleistungen in den Bereichen E-Mobilität, PV-Anlagen, Energieberatung und Energieaudits. Zudem kümmern wir uns um den Betrieb und die Instandhaltung von rd. 1.800 km Stromnetz. Unsere Gesellschafter sind die Städte Kaufbeuren, Mindelheim und Marktoberdorf sowie die Gemeinden Ebenhofen/Altdorf und Köngetried.

Kontakt Pressestelle
VWEW - Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH
Norbert Rathe
Neugablonzer Str. 21
87600 Kaufbeuren
T.: 08341 805-459
F.: 08341 805-457
www.vwew-energie.de
norbert.rathe@vwew-energie.de


Zurück

Nachrichten-Archiv

25.05.2022

Wohnviertel Blasius-Blick: Die Wärme-...


Pressemeldung der Stadt Kaufbeuren Wohnviertel Blasius-Blick: Die Wärme- und Energieversorgung erfolgt in Koopration mit VWEW Das aktuell noch unbebaute Wohnviertel Blasius-Blick ist bereits seit...

weiterlesen

14.01.2022

Weitere Wallboxen: Kaufbeurer...


(VWEW-energie, Kaufbeuren, 14.01.2022) Im S-Parkhaus Süd, das derzeit als größte E-Tankstelle im Allgäu gilt, sind 20 Elektroladeplätze bereits Realität, im städtischen Parkhaus am...

weiterlesen

30.11.2021

Erneuerbare Energien und Klimaschutz:...


Erneuerbare Energien und Klimaschutz: VWEW-energie beteiligt sich an Innovations- und Pilotprojekten (VWEW-energie, Kaufbeuren, 30.11.2021) Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist ein Schlüssel für...

weiterlesen

Copyright © 2022 - Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH

VWEW-energie: Ihr Energieversorger im Allgäu.
Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH