Immer aktuell informiert

Sanierung Wasserkraftwerk Biessenhofen: VWEW-energie investiert in regenerative Energieerzeugung.

Datum: // News-Kategorie: Aktuelles // RSS-Feed


Bärensee wird vom 19. bis 25. September abgesenkt.

(VWEW-energie, Kaufbeuren, 19.09.2016) Wer zurzeit am VWEW-Kraftwerk Biessenhofen vorbeikommt, dem fällt auf, dass Teile des Kraftwerks trocken gelegt sind. VWEW-energie saniert dort den Beton der Turbinenausläufe sowie Teile der Mauern des 1961 erbauten VWEW-Kraftwerks. Um Mauerwerk am Unterwasser sanieren zu können, wird der Bärensee in der Woche vom 19. bis zum 25. September nochmals um rund einen Meter abgesenkt. Dieses ist notwendig um eine Schutzmauer für die Arbeiten setzen zu können. Ab dem 25. September wird dann der Bärensee langsam wieder aufgestaut.

„Im Vordergrund der Aktivitäten steht natürlich die Betonsanierung am Kraftwerk. Langfristig sichern wir damit eine ökologische Stromerzeugung aus heimischer Wasserkraft“, so der VWEW-Geschäftsführer Stefan Fritz zu den Bauarbeiten.

Die Arbeiten am ersten Turbinenauslauf sind bereits abgeschlossen. Um die Wertach für die Arbeiten abzustauen, wurde ein rund vier Meter hoher Damm aus so genannten Big Packs – einen Kubikmeter große und mit Kies gefüllte Kunststoffsäcke – in den Fluss gesetzt. Anschließend wurde das Wasser hinter dem Damm abgepumpt und die Wertach bis zur Flusssohle trockengelegt. Bis Mitte November folgen noch der Auslauf der zweiten Turbine sowie das Überlaufwehr. Im kommenden Jahr werden die Mauern und Pfeiler auf der dem Bachtelsee zugewandten Seite saniert.

„Die Trockenlegung der Wertach und die Betonsanierung sind technisch anspruchsvoll“, so Josef Greiter, Leiter der Zentralen Technik bei VWEW-energie. „Insgesamt werden rund 500 Kubikmeter Beton verarbeitet.“ Nach der Sanierung der Überlaufwehrs setzt VWEW-energie noch über 600 Tonnen Wasserbausteine, das sind weit über einen Meter große Gesteinsbrocken, in das Tosbecken um die Erosion der Flusssohle unterhalb des Wehrs zu verhindern.

Zwischen Juli und November 2017 wird der Beton rund um den Turbineneinlass auf der Bachtelsee-Seite saniert. Dazu wird der Bachtelsee in enger Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Ostallgäu etwas abgesenkt. Das Investitionsvolumen für die gesamten Baumaßnahmen hat ein Volumen vom rund 1,25 Mio. Euro.


Zurück

Nachrichten-Archiv

14.01.2022

Weitere Wallboxen: Kaufbeurer...


(VWEW-energie, Kaufbeuren, 14.01.2022) Im S-Parkhaus Süd, das derzeit als größte E-Tankstelle im Allgäu gilt, sind 20 Elektroladeplätze bereits Realität, im städtischen Parkhaus am...

weiterlesen

30.11.2021

Erneuerbare Energien und Klimaschutz:...


Erneuerbare Energien und Klimaschutz: VWEW-energie beteiligt sich an Innovations- und Pilotprojekten (VWEW-energie, Kaufbeuren, 30.11.2021) Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist ein Schlüssel für...

weiterlesen

28.07.2021

Grundschüler setzen sich für Unken...


(VWEW-energie, Kaufbeuren, 27.07.2021) Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Grundschule Hirschzell haben in einem Projekt mit VWEW-energie Wissenswertes über die Gelbbauchunke für eine...

weiterlesen

Copyright © 2022 - Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH

VWEW-energie: Ihr Energieversorger im Allgäu.
Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH