Energiespartipp: Rund ums Kochen

Töpfe und Pfannen

Ebene Topf- oder Pfannenböden, das Verschließen mit dem passenden Deckel, sowie das Zurückschalten nach dem Ankochen auf die erforderliche Dauertemperatur spart Energie.
Stellen Sie Kochplatten oder -zonen vor Ende der Garzeit ab, da die Restwärme einige Minuten vorhält. Stimmt der Durchmesser von Topf- oder Pfannenboden nicht mit der Herdplatte überein, verschenken Sie über 30 % der eingesetzten Energie.

Mikrowelle und Wasserkocher nutzen

Um einzelne Gerichte und geringe Mengen zu erhitzen, lohnt es sich hierfür einfach die Mikrowelle zu benutzen.

Auch kleinere Mengen Tee- bzw. Nudelwasser können deutlich energiesparender im Wasserkocher erhitzt werden.

Backofen

Nutzen Sie den Backofen voll aus: Bei Ober- und Unterhitze können auf einer Ebene gleichzeitig zwei Kuchen gebacken werden – bei Betrieb mit Umluft einfach mehrere Ebenen belegen. Backofen nur in Ausnahmefällen vorheizen. Bei langer Back- oder Bratdauer Nachwärme nutzen – diese reicht für ca. 5–10 Min.

Geschirrspülmaschine

Geschirrspülmaschine nur komplett beladen laufen lassen. Je niedriger die gewählte Temperatur, desto niedriger der Energieverbrauch. Außerdem keine Kurzwahlprogramme benutzen. Diese verkürzen zwar den Waschvorgang, benötigen dazu aber viel mehr Energie zum Aufheizen des Wassers!

Copyright © 2017 - Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH

VWEW-energie: Ihr Energieversorger im Allgäu.
Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH