Energiespartipp: Kühlen und Gefrieren

Position von Kühl- und Gefriergeräten

Kühl- und Gefriergeräte in möglichst großem Abstand zu Wärmequellen (z. B. Herd) aufstellen. Umso kälter der Raum ist, desto effizienter kann das Gerät arbeiten (z. B. im Keller). Achten Sie auf ausreichend Abstand der Kühlrippen zur Wand (auch bei Einbaukühlschränken), außerdem sollte darauf geachtet werden, ob die Türdichtungen Ihrer Geräte intakt sind.

Reif und Eis

Ein leichter Reifansatz an den Innenwänden der Geräte ist ganz normal. Wird der Reifansatz dicker oder bildet sich eine Eisschicht, erhöht sich der Stromverbrauch, in diesem Fall sollten Geräte abgetaut werden. Muss ein Gerät mehr als dreimal im Jahr abgetaut werden, sollte es überprüft werden.

Befüllen von Kühlgeräten

Kühlschrank oder Gefriertruhe immer möglichst vollmachen. Ein 200 Liter Kühlschrank, der nur halb befüllt ist, verbraucht erheblich mehr Strom als ein voller 100 Liter Kühlschrank. Achten Sie also bei Neuanschaffungen auf den tatsächlichen Bedarf und nicht auf das Sonderangebot. Für einen Single-Haushalt reicht meist ein Kühlschrank mit 100 bis 140 Litern Nutzinhalt, bei Familien rechnet man mit 50 Litern Nutzinhalt pro Person.

Temperatur

Die optimale Temperatur beträgt im Gefrierschrank -18 °C, im Kühlschrank 7°C. Am besten überprüfen Sie die Temperatur mithilfe eines Thermometers.

Anschaffung neuer Geräte

Die effizientesten Kühl- und Gefriergeräte der Klasse A+++ verbrauchen nur etwa 40 Prozent der Energie eines vergleichbaren Geräts der Klasse A, deshalb lohnt sich die Anschaffung von Hocheffizienzgeräten.

Copyright © 2017 - Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH

VWEW-energie: Ihr Energieversorger im Allgäu.
Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH