Energiespartipp: Entlüftung

Wenn die Heizung spricht

Sie kommen am Abend nach Hause, frieren und obwohl die Heizung läuft, ist es kalt und es ist lediglich ein Gluckern zu hören?

Oder: Der Heizkörper ist nur zu einem Bruchteil warm, obwohl das Thermostat voll aufgedreht ist?

Dann sollten Sie wahrscheinlich mal wieder Ihre Heizung entlüften.

Unser Energieberater (HWK) Hartmut Meier hat hierzu ein paar einfache Tipps, wie Sie dies selbst erledigen können:

  1. Vor der Entlüftung das Thermostatventil vollständig öffnen. D.h.: Auf die höchste Heizstufe drehen.
  2. Das Entlüftungsventil, das sich entweder links oder rechts an jedem Heizkörper befindet, ist in der Regel manuell zu bedienen. Unbedingt einen Behälter für das austretende Wasser bereit halten!
  3. Dieses Ventil öffnen Sie langsam und vorsichtig entgegen dem Uhrzeigersinn mit einem Entlüftungsschlüssel. Nur Ein bis Zwei Umdrehungen, nicht ganz aufschrauben! 
    Achtung: Es wird heißes Wasser austreten, entsprechend vorsichtig vorgehen!
  4. Sie sollten deutlich hören, wenn die Luft entweicht, sobald nur noch ein relativ konstanter Wasserstrahl austritt. Dann den Vierkant- bzw. Entlüftungsschlüssel im Uhrzeigersinn wieder drehen, um das Ventil zu schließen.

Wertvolle Energie sparen!

Am besten vor jeder Heizperiode einmal Entlüften und diesen Vorgang nach ein paar Wochen noch einmal wiederholen, um eventuell verbliebene Luft zu entfernen.

Wenn Sie Ihre Heizung sehr oft entlüften müssen, weil immer wieder Luft in den Kreislauf eindringt, sollten Sie Ihre Heizung von einem Fachhandwerker überprüfen lassen.

Copyright © 2017 - Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH

VWEW-energie: Ihr Energieversorger im Allgäu.
Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH